Gutes tun

Dank unserer Partnerorganisationen unterstützen wir durch Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltige Veränderung.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ein wesentliches Element unserer Unternehmensphilosophie ist soziales Engagement, ohne darüber groß reden zu wollen.
Bis uns unser Partner OID (Opportunity International Deutschland) davon überzeugt hat, daß viele gern Gutes tun würden, wenn sie nur konkrete Möglichkeiten kennen würden, wie ihre Hilfe effizient und zuverlässig an die richtige Stelle gelangen kann.

In vergangenen Jahren haben unsere Kunden durch ihren Verzicht auf das traditionelle Weihnachtsgeschenk zugunsten bedürftiger Menschen in weniger privilegierten Ländern dazu beigetragen, daß mit Hilfe unseres Partners „ANDHERI HILFE“ (Bonn) insgeamt bereits ca. 1900 Menschen in Indien und Banladesh durch eine Augenoperation ihr Augenlicht wiedererhalten haben und nun wieder selbst für sich und ihre Familien sorgen können. So wurde z.B. durch unsere Weihnachtsaktion 2017 die Operation von 240 Blinden in Bangladesh ermöglicht.

Unser diesjähriges Weihnachtsprojekt gibt Schülern aus extrem armen Familien in Ghana durch ein Schulstipendium einen Zugang zu Schulbildung an sogenannten Micro-Schools - kleinen privaten Schulen, die zumeist mit Hilfe von Microkrediten des Partners von OID in Ghana von BildungsunternehmerInnen in benachteiligten ländlichen Gebieten gestartet werden. Diese Kinder haben dadurch als Erwachsene bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und können dann sich und ihre Familien selbst versorgen.

-> Lesen Sie mehr über das Projekt

Mit unserer Weihnachtsaktion 2018 wurde ein Hilfsprojekt von OID in Haiti unterstützt, durch das 100 Mikrofinanzklientinnen zu Gesundheitsberaterinnen ausgebildet und 100 bereits ausgebildete Gesundheitsberaterinnen zu Gesundheitsunternehmerinnen weitergebildet wurden. Die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin umfasst Tainings zu Hygiene, Gesundheit und erster Hilfe. Dieses Wissen geben alle 200 Frauen in Schulungen an die Familien in ihren Dörfern weiter. Zudem erfahren die Dorfbewohner Unterstützung bei der Beantragung von staatlichen Subventionen und Mikrokrediten für den Toilettenbau.

Unser Weihnachtsprojekt 2016 unterstützte das YAP-Berufsausbildungsprogramm, das durch unsere Partnerorganisation OID gefördert wird. Es ermöglicht Jugendlichen, die sich eine Ausbildung sonst nicht leisten könnten, eine dreijährige handwerkliche Lehre. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vervierfacht alle Spenden für das YAP-Berufsausbildungsprogramm! Damit wurde aus unserer Weihnachtsprojektsumme von 10.000 € ein Betrag von 40.000 €!
Da die Ausbildungskosten für einen Jugendlichen für die 3 Jahre ca. 1.200 € betragen, konnte auf diese Weise – und dank des Verzichts unserer Kunden auf Präsente - die Ausbildung von 33 Personen ermöglicht werden.


Wir sind überzeugt von der besonders nachhaltigen und ganzheitlichen Wirkung von sozialen Mikrofinanz-Diensten in Ländern der Dritten Welt. Mit unserem Weihnachtsprojekt 2013 „Reisbäuerinnen in Ghana“ haben wir dazu beigetragen, daß durch wirksame Hilfe zur Selbsthilfe mithilfe kleiner Kredite Reisbäuerinnen in Ghana in die Lage versetzt wurden, für sich und ihre Familien langfristig eine solide Grundlage zu schaffen.
Abschlußbericht des Projektes "Reisbäuerinnen in Ghana" vom September 2015 (~2,2MB)

 

-> Lesen Sie mehr über unsere Partnerorganisation OID (Opportunity International Deutschland)

--> Lesen Sie mehr über unsere Partnerorganisation „ANDHERI HILFE“ (Bonn)